BNetzA: Möglicherweise Wegfall der Marktraumumstellungsumlage ab 2020

24.10.2018 Pressemitteilung

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) plant, ab 2020 die Marktraumumstellungsumlage für die Umstellung von L- auf H-Gas an den Grenzübergangs- und Marktgebietsübergangspunkten (GÜP und MÜP) entfallen zu lassen. Dies ergibt sich aus dem endgültigen Entwurf der Festlegung „REGENT“, den die Behörde am 17. Oktober veröffentlicht hat; der Entwurf befindet sich noch bis zum 17. Dezember in der Konsultation. Die BNetzA begründet den Wegfall der Umlage an den GÜP und MÜP damit, dass Transitkunden nicht oder in nur vernachlässigbarer Weise von der Umstellung profitieren. Zum Ausgleich wird die Umlage an allen Ausspeisepunkten zu nachgelagerten Netzbetreibern, Endkunden und an Speichern steigen.

Es empfiehlt sich für die Betroffenen, sich in die Konsultation einzubringen, um ihre jeweilige Position bekannt zu machen.

 

Zur News Übersicht