Datenschutz

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Über Datenschutz und Datensicherheit können Sie sich unter http://www.datenschutz.de informieren.

I.             Verantwortliche und Datenschutzbeauftragter

Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist GRTgaz Deutschland GmbH, Zimmerstraße 56, 10117 Berlin. Datenschutzbeauftragter gem. Art. 37 ff. DSGVO ist Dr. Gregor Scholze, zu kontaktieren über die Verantwortliche oder über folgende Email-Adresse: gregor.scholze@grtgaz-deutschland.de.

II.            Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund der Nutzung unserer Webseite

1.            Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Mit Aufruf unsere Webseite wird folgender Datensatz gespeichert:

  • URL
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • Referer
  • IP-Adresse

 

Personenbezogene Daten werden nur in Form von IP-Adressen gespeichert. Sie werden gelöscht, sobald sie die Webseite verlassen. Die Verarbeitung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Eine Nichtbereitstellung kann jedoch die Funktionalität der Webseite reduzieren.

Personenbezogene Daten können erhoben und verarbeitet werden, wenn Sie sich als Kunde der GRTgaz Deutschland in die mit Passwort geschützten Bereiche einloggen. Hierzu zählen die Zugangsdaten, die Sie bei Ihrer Registrierung übermitteln. Auch deren Bereitstellung ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, aber für das Zustandekommen vertraglicher Beziehungen mit uns erforderlich.

Personenbezogene Daten werden erst mit Abgabe eines Angebotes oder einer Anfrage dauerhaft gespeichert (z.B. Kapazitätsanfrage). Gespeichert werden die eingegebenen Daten, der Username und die IP-Adresse. Die Verarbeitung dient der Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO) sowie der Abwehr oder Substantiierung rechtlicher Ansprüche (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO). Sie endet mit Ablauf der Verjährungshöchstfrist gem. § 199 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Frankreich gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls n7icht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

 Ihr Besuch dieser Website wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfasst. Klicken Sie hier, damit Ihr Besuch nicht mehr erfasst wird.

2.            Verpflichtung der GRTgaz Deutschland bei der Verarbeitung personenbezogenen Daten

GRTgaz Deutschland verwendet von Ihnen übermittelte personenbezogene Daten ausschließlich zum Betrieb und zur Optimierung der Funktionalität der Internetseite (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

GRTgaz Deutschland wird in keinem Fall Ihre personenbezogenen Daten an Dritte verkaufen, vermieten oder anderweitig weitergeben.

GRTgaz Deutschland verpflichtet sich, die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz vor Verlust oder Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten zu treffen.

III.          Newsletter und Anmeldung E-Mail Push-Alert

Mit dem Newsletter informieren wir Sie über uns und unsere Angebote.

Wenn Sie den Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine valide Email-Adresse sowie Informationen, die uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen Email-Adresse sind bzw. deren Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten werden nur für den Versand der Newsletter verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der Email-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann über einen Link in den Newslettern selbst erfolgen.

IV.          Ihre Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Rechts auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

V.           Serverstandort

Der Standort der Server befindet sich innerhalb der Europäischen Union.

VI.          Umgang mit Bewerberdaten

Zur Durchführung von Auswahlverfahren zur Besetzung offener Stellen werden alle von den Bewerbern und Bewerberinnen (im Folgenden zur Vereinfachung nur: Bewerber) übermittelte Daten auch verarbeitet. Rechtsgrundlage ist §§ 26 Abs. 1 BDSG. Im Interesse der Datenminimierung bitten wir daher darum, uns nur typischerweise beurteilungsrelevante – d. h. für einen Vertragsabschluss erforderliche – Informationen zu übermitteln. Im Übrigen können wir von Bewerbern öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social-Media Netzwerken. Bewerber haben bezüglich ihrer personenbezogenen Daten Anspruch auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung und Löschung.

Die übermittelten Daten werden grundsätzlich nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Hiervon abweichen können wir personenbezogene Daten von Bewerbern weiterverarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.

Bei Interesse berücksichtigten wir Bewerber auch zukünftig gern bei Auswahlverfahren für Vakanzen in unserem Haus. Hierzu benötigen wir jedoch eine ausdrückliche Erklärung der Bewerber, etwa durch Einbettung der folgenden Mitteilung in die Begleit-Email zur Bewerbung: „Mit einer Speicherung meiner Bewerbungsunterlagen für zukünftige Auswahlverfahren bin ich einverstanden.“

Bewerber können der Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Sie haben das Recht, bei der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Beschwerde einzulegen. Eine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Angabe von Daten besteht nicht, allerdings benötigen wir die Bewerberinformationen für die Eingehung eines Anstellungsvertrags, der ohne die Angaben nicht zustande kommen kann.

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen einem Bewerber und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG die bereits erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Wir verarbeiten Bewerbungen insbesondere über die StepStone Deutschland GmbH, so dass in unserem Auftrag auch die StepStone Deutschland GmbH und ihre Unterauftragnehmer, die unter https://www.stepstone.de/ueber-stepstone/rechtliche-hinweise/allgemeine-... gefunden werden können, Empfänger sind. Im Rahmen unserer Verarbeitung von Bewerbungen durch StepStone in unserem Auftrag werden Sicherheitsleistungen der Firma Akamai Technologies, Inc genutzt, wodurch es zu einer Übermittlung in die USA kommen kann. Akamai ist Privacy Shield zertifiziert, so dass ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt-0000000Gn4RAAS&status=... eingesehen werden.

VII.         Änderung dieser Datenschutzerklärung

GRTgaz Deutschland behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung künftig zu ändern.