Gleichbehandlungsmanagement

Der Schutz der Vertraulichkeit wirtschaftlich sensibler und wirtschaftlich vorteilhafter Informationen und die Gewährleistung der Gleichbehandlung aller ihrer Kunden und potentiellen Kunden sind Verpflichtungen für GRTgaz Deutschland, für die im Gleichbehandlungsprogramm klare Standards definiert worden sind. Darüber hinaus hat die Gesellschaft einen Verhaltenskodex und eine Grundsatzcharta erstellt, die die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit begleiten.

Es handelt sich dabei um Anleitungen, die die Mitarbeiter bei der Ausführung ihrer Tätigkeiten zwingend beachten müssen:

  • Gewährleistung der Vertraulichkeit wirtschaftlich sensibler und wirtschaftlich vorteilhafter Informationen
  • Transparenz der Bedingungen zum Netzzugang
  • Nicht-Diskriminierung in der Anwendung dieser Regeln

Über die Maßnahmen zur Gleichbehandlung erstellt GRTgaz Deutschland jährlich einen Gleichbehandlungsbericht und kommuniziert diesen entsprechend den energiewirtschaftsrechtlichen Regelungen fristgerecht spätestens bis zum 30.09. eines jeden Jahres an die Bundesnetzagentur. In den bisherigen Berichtszeiträumen seit 2008 sind keine Beschwerden oder Hinweise auf die Verstöße gegen das Gleichbehandlungsprogramm festgestellt worden.