Bedarfsabfrage für neue Transportkapazitäten nach europäischen Vorgaben beendet: Fernleitungsnetzbetreiber veröffentlichen Marktnachfrageberichte

27.07.2017 Pressemitteilung

Die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber veröffentlichen erstmals Marktnachfrageberichte gem. Artikel 26 der Verordnung (EU) 2017/459 (Netzkodex Kapazitätszuweisung) zur Ermittlung neu zu schaffender Transportkapazitäten an den Grenzen der Marktgebiete GASPOOL und NCG auf der FNB Gas Capacity Webseite (www.fnb-gas-capacity.de). Im Zeitraum vom 6. April bis 1. Juni 2017 hatten Marktteilnehmer die Möglichkeit, ihren Kapazitätsbedarf an Marktgebiets- und Grenzübergangspunkten unverbindlich anzuzeigen.


Im Rahmen der Bedarfsabfrage stellten insgesamt zwei Marktteilnehmer acht Einzelanfragen. Die Anfragen reichen bis in das Jahr 2040 und beziehen sich auf die Marktraumübergänge zwischen GASPOOL und NCG, NCG und Österreich Ost, GASPOOL und Polen, GASPOOL und Russische Föderation und GASPOOL und den Niederlanden.


Der erhaltene Kapazitätsbedarf wurde in den veröffentlichten Marktnachfragenberichten analysiert, um den Bedarf an neu zu schaffender Kapazität zu ermitteln. Sofern ein Bedarf an neu zu schaffender Kapazität besteht, werden die Fernleitungsnetzbetreiber im nächsten Schritt auf Basis der Marktnachfrageanalyse technische Studien erstellen. Diese beziehen sich auf die vorhandene und geplante Transportinfrastruktur an den jeweils angefragten Marktraumübergängen und den ermittelten marktraumüberschreitenden Kapazitätsbedarf. Im Ergebnis sollen notwendige Ausbaumaßnahmen abgeleitet werden, um den Bedarf nach neu zu schaffender Kapazität zu decken.

Pressemitteilung: Speichern (PDF 292 KB)

Zur News Übersicht